Unsere Schnapsbrennerei!

Die Brennerei - Ein historisches Handwerk

Wir am Hinterburghof haben eine sogenannte "Maria Theresia Konzession" zum Schnapsbrennen. Wann diese Konzession in der Kaiserzeit dem Hinterburghof verliehen wurde, läßt sich historisch leider nicht mehr feststellen, aber Sie ist immer noch gültig !

Unser Obst und die Beeren werden nur voll ausgereift geerntet, gewaschen, zermahlen, in Maischefässer gefüllt, mit Edelhefen versetzt und nach ca. 12 bis 16 Wochen Gärzeit im Winter schonend gebrannt.

Die Brennerei ist ein klassisches "Einfaches Brenngerät" aus Kupfer und Edelstahl, mit Rührwerk, einigen Thermometern und einer, für uns typischen, Holzfeuerung. Das Schnapsbrennen ist für uns Leidenschaft und traditionelles Handwerk in Einem.

Die fertigen Destillate und Liköre werden in großen Glasballons (absolut geschmacksneutral) im Gewölbekeller dunkel (lichtgeschützt) solange gelagert, bis entweder wir oder unsere Gäste diese Tröpferl verkosten möchten.

Wir sagen G´sundheit und stoßen an mit Ihnen